Friseure Schweiz HairWeb Niederlande HairWeb Belgien HairWeb Spanien (2007) HairWeb England HairWeb USA

bastian  Schweinsteiger    &     Ana Ivanovic       Schweini  Basti


Karriere-Ende?

Fußballer Bastian Schweinsteiger (31) erklärte Ende Juli 2016 den endgültigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Bei Abschiedspiel am 31.8. gegen Finnland wurde Schweini von Fans, Mitspielern und Jogi verabschiedet.

Zuvor hatte ihn Jose Mourinho aus dem A-Kader von Manchester United entfernt. Man munkelt, er hätte sogar seinen Spind räumen müssen.

Hans Sarpei kommentierte den Vorgang auf Facebook:

"Bastian Schweinsteiger hat das Momentum verpasst. Parallel zu seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft macht Jose Mourinho ihm das Leben schwer. Verbannt ihn aus der Elf, aus dem Kader, aus dem Sinn. Heute berichten viele Medien, dass er sogar seinen Spind räumen muss und zu der Reserve-Mannschaft abgeschoben wird. Mit Louis van Gaal hatte Schweinsteiger einen Fürsprecher bei ManU, dieser ist nun weg. Mit Mourinho kommt ein vom Erfolg besessener Trainer, der es allen zeigen will: Mit Spielern wie Pogba und Zlatan statt Schweinsteiger. Bastian wäre gut beraten gewesen die Zeichen der Zeit frühzeitig zu erkennen und notfalls auf viel Geld zu verzichten - trotz eines bis 2017/2018 laufenden hochdotierten Vertrag auf der Insel. Schweinsteiger hat inkl. der Jugend beim FC Bayern fast 20 Jahre professionellen Fußball in den Knochen, ist von vielen Verletzungen geplagt. Bayern hat ihn 1 Jahr nach der WM abgegeben, nicht freiwillig, aber bewusst. Schweinsteiger bleibt für ewig ein Idol, eine Legende. Ich hätte ihm gewünscht, wenn sein Abschied nicht mit einem sportlichen Abstieg verknüpft worden wäre. Vielen Profis geht es ähnlich, die zu spät erkennen, dass sie nicht mehr 100% über 90 Minuten gehen können. Ich persönlich würde ihm raten noch 2 Jahre in den USA zu spielen und dort auf Lampard, Pirlo und Co. zu treffen, mit ihnen Spaß zu haben. Er hat es sich verdient. Mehr als viele andere."

Hochzeit

Basti und die Tennis-Spielerin Ana Ivanovic (28) haben am 12.07.2016 in Venedig geheiratet. Bayern München gratulierte seinem ehemaligen Mittelfeldstar per Twitter und Facebook „Alles Gute und die allerbesten Wünsche zur Hochzeit, @BSchweinsteiger!“




Schweini will kein "Schweini" mehr sein

DER SPIEGEL über Bastian Schweinsteiger::

"Manchmal redet Bastian Schweinsteiger, der nicht mehr Schweini sein will, jetzt wie ein Pfarrer."

"Noch immer gestattet er seinem Vater, den Online-Shop mit Schweini-Artikeln zu führen."   (LINK zum Shop)

 

 

 

 

 

Medaille für Sarah

Nach dem packenden Spiel um Platz 3 gegen Uruguay (3:2) konnte Schweini die Bronzemedaille für den 3.Platz in Empfang nehmen. Während er anschliessenden Stadionrunde warf er die wertvolle Trophäe in eine Gruppe Fans. Anschließend sah man im TV, wo die Medaille landete - bei Freundin Sarah. Nette Geste, Schweini!

 

Nur WM-Dritter: Heul doch, Schweini!

Im kollektiven Entäuschtsein wird die deutsche Nationalmannschaft (allen voran Bastin Schweinsteiger) nur noch von den achso niedergeschlagenen Holländern übertroffen. In Wirklichkeit kann auch die ganze gespielte Medien-Jammerei nicht darüber hinwegtäuschen, dass das zweitjüngste Team der WM mit dem 3. Platz noch ziemlich gut bedient ist. Auch den Holländern hätte vor der WM kaum jemand den Vizeweltmeister zugetraut. Wie die Deutschen hatten sie insgesamt viel Glück und profitierten von Gegnern, die am Ende keine waren.

Peinlich: Rückkehrender Schweini verstörte Fans

Tausende Fans warteten am Frankfurter Fughafen stundenlang auf die Rückkehr der deutschen Mannschaft. Doch sie bekamen niemanden zu Gesicht: Schweini und der Rest der trauernden (siehe oben) Nationalkicker fuhren in einer Art Leichenwagen mit verdunkelten Fenstern durch die wartende Menge: Kein Jubel, kein Autogramm, kein Gruß. Schämt euch! Ohne eure Fans gäbe es euch vielleicht gar nicht!

Nachtrag: DFB schickt fadenscheinige Entschuldigung



Beauty and the bastian  

(Foto: Mit Freundin nach dem Spiel)

 

Seit der EURO 2008 rückte auch seine neue, blonde Freundin Sarah Brander (mehr unten) immer mehr in den Blickpunkt der Medien. Das Nachwuchsmodel wurde im TV immer wieder während Live-Übertragungen eingeblendet und belegt laut FOCUS Online im Ranking aller deutschen Spielerfrauen den ersten Platz (LINK) .

Bastian Schweinsteiger hatte sich Mitte Februar 2008 von seiner langjährigen Freundin Daniela Aumann getrennt (die jetzt mit Christian Lell ein Kind hat). Er entschied sich natürlich, wie fast alle Bayern-Stars, für ein Model. Er lernte die Hamburgerin Sarah Brandner (Foto >>>) (FOTO) angeblich beim Shoppen in einer Münchner Luxusboutique kennen. Nach einem Ibiza-Urlaub wurde die Liebe dann offiziell. Sarah modelte unter anderem für den Keks-König Lambertz (siehe Foto). Die beiden haben bereits das erste Benefiz-Projekt für ein Kinderhospiz in München gestartet.


Schweini goes Beckham

Zunächst kamen die schwarz lackierten Fingernägel und jetzt ein neuer, ausgefallener Haarstyle. Nach dem blonden Iro, der Herrn Hoeneß gar nicht gefiel (siehe unten) ist es jetzt ein extravaganter Schnitt mit einer Haarfarbe, die sich zumindestens einige ältere Männer lieber gleich wegfärben: Silbergrau (siehe Screenshot unten). Schweinsteiger selbst findet die neue Frisur "ziemlich krass" ...

Unten: Screenshot BILD Online

Sein Manager Hoeness gab sich übrigens nach dem "Frisurenstreit" (siehe unten) positiv: "Wenn Deutschland mit dieser Frisur Weltmeister wird, kann er die Haare ein Leben lang so tragen". Er meint den neuen Haarstyle, der sich durch stärker anrasierte Seiten etwas vom alten "Confed-Cut" unterscheidet. Schweini meint dazu auf seiner Homepage: "Das war dringend notwendig. Ich habe mir wieder so einen coolen Schnitt wie vor einem Jahr beim Confed-Cup machen lassen."

 

Fußball-Karriere:

Vom Dorfkicker zum Superstar

Basti wurde in der Nationalmannschaft zu einem der wichtigsten Stammspieler der Nach-Klinsmann- Ära. Er konnte jedoch bei seinem Heimatverein, den Bayern, in der Saison 2006/2007 nie die Leistungen bringen, die man von ihm normalerweise kennt. Das Resultat: Bayern München schnitt 2007 zuletzt so schlecht ab, wie nie zuvor in der Bayernhistorie. Nach einer ziemlich verkorksten Saison 2006/2007 rückte Schweinsteiger zunächst in die 2. Reihe des Bayern-Ensembles. Der Grund: Der italienischen Neueinkauf Luca Toni, der zusammen mit Podolski und Klose den Bayern-Sturm verstärkte.

"Mr. Klobürste" & Robbie

Während der WM nannten ihn noch britische Zeitungen wegen seiner Frisur "Mister Toilet Brush" (deutsch: "Herr Klobürste"). Jetzt traf Bastian endlich mal einen der Engländer: Popstar Robbie Williams besuchte Schweini & Co beim Training.

Schweini steckte übrigens die Briten-Häme locker weg: Gegen Luxemburg und Japan zeigte Schweinsteiger (21, FC Bayern München) bereits er bereits eindrucksvoll, was in ihm steckt. Im Vorbereitungsspiel gegen Kolumbien schoss er ein Tor, hatte dann gegen Polen im zweiten Gruppenspiel ein Formtief. Auch im Achtelfinale gegen Schweden und im Halbfinale gegen Italien, bei dem Schweini spät eingewechselt wurde, blieb er ohne weiteren Torerfolg. Im letzten Spiel um Platz drei gegen Portugal kam dann Schweinis grosse Sternstunde - gleich drei seiner Weitschüsse landeten im Netz und sicherten Deutschland den 3. Platz der Weltmeisterschaft.

Der Fußballer aus dem Inntal, der früher mal Profi-Skifahrer werden wollte, nimmt den Hype um seine Person eher gelassen. Mit blonder Freundin Daniela Aumeier (Foto) verbringt er seine knappe Freizeit wie Millionen anderer seiner Altersklasse. Im seinem Ipod sind z.B. Eminem, P. Diddy, Mariah Carey (?!), Usher, 50 Cent und Blue. Wenn dann noch Zeit bleibt, ist die PlayStation von Sony das Lieblingsspielgerät des jungen Bayernstürmers.

2005 zog er mit Daniela und seiner Katze in ein Haus ins idyllische Großdingharting (nähe München), gleich in der Nähe wohnen seine zukünftigen Schwiegereltern.

Neben der speziellen Frisur bevorzugt Schweini, wie ihn die Fans nennen, eher lässige Outfits, wie Jeans, Turnschuhe (schwarz-weiss), Kapuzenpullis und weite Sweatshirts. Lieblingsfarbe ist Schwarz. Er sagt: "Wenn ich mir irgendetwas kaufe, muss es schwarz sein: Schwarzer Ipod, Schuhe und natürlich meine Autos." (Quelle: Bild").

 

Nie einen Euro gesetzt...

Das Müchener Boulevardblatt TZ meldete im April 2006, dass Schweinsteiger sowie Paul Agostino und Quido Lanzaat (TSV 1860 München) wegen einem angeblichen Fußball-Wettskandal von der ermittelnden Staatsanwaltschaft München I als "Beschuldigte" angeblich verhört worden wären. Schon kurz darauf wurde die "Ente" wurde von der Staatsanwaltschaft dementiert. Schweinsteiger selbst beteuerte, nie auch nur einen Euro auf ein Spiel gesetzt zu haben. Warum auch? Der Jungstar (rund 1,8 Millionen Euro Jahresgehalt) vom Bundesligaverein FC Bayern München machte bisher eine für sein Alter steile Karriere.

 

"Wurst case"

Schweinsteigers Bifi-Werbespot

Ende Oktober 2005 tauchte der "coolste Überflieger, seit es Geflügel gibt" (Bifi-Werbetext), in der Bifi-TV-Werbung auf: Gerade rechtzeitig zum weltweiten Ausbruch der Vogelgrippe, die jetzt auch Deutschland erreicht hat, startete Wurst-Gigant Unilever die "kultige" Werbekampagne für BIFI-Geflügel. Und bis zum heutigen Tag wirbt Schweini" (Fan-Spitzname) mit blondierter Hahnenkammfrisur für die neue Snack-Kreation. Und damit nicht genug: Er überredete Kollege Patrick Owomoyela zu einer neuen Werbung für ein Produkt, das im direkten Zusammenhang mit der nicht ganz so leicht zu verdauenden Tütenwurst steht...mehr

>>> Direktlink zum Schweini-Spot unter dem passenden Motto: "Das Kultvideo: Echt neu - echt verrückt - Bastian Schweinsteiger zeigt dir, was in der leckeren BiFi-Geflügel steckt..."

Höhepukt des Salami-Kicks: Schweini bejubelt einen erfolgreichen Torschuss mit einer Art "Vogel-Tanz" - Unilever selbst nennt das "Chickendance".

Originaltext des Bifi-Herstellers: "Der coolste Überflieger seit es BiFi Geflügel gibt - Kickerstar Bastian Schweinsteiger macht den Chickendance! Wie's geht, zeigt der neue TV-Spot mit dem härtesten Team der Fußballgeschichte: sofort ansehen, kaputtlachen und frische Stärkung holen."

Auf der BIFI-Homepage findet man dann außer dem Video noch einen "Zomtec-Shop". Und im Menüpunkt "Aktionen" gibt es noch Fotos und Namen der verantwortlichen Unilever-Azubis Ina G., Anika H., Oskar Z. beim entspannten Bifi-essen in der ("Werbe-) Pause - sicher träumten sie dabei noch vom EFFIE Gold Award oder es ist ihnen wurst...

Spot-Kosten: ca. 1stelliger Millionenbereich/Werbeagentur: Jung v. Matt, Hamburg / Quelle: wuv).

 

Hitparade der Bifi-Postings im Internet

  1. "Bleigrau schimmern die Schläfen der Produktdesigner, mit mehr Rändern als Augen - und die unterlaufen - schleichen sie geduckt durch die Zentrale. Alle hadern mit dem Schicksal. Es sollte der neue Coup werden, die Marktplatzierung war genau geplant. Und plötzlich gab's da gammliges Hühnerfleisch aus dem Cloppenburger Land, jede Menge Vogelg(e)rippe und die hartbittere Erkenntnis, dass das Volk momentan wohl auf Vieles mehr Hunger hat als auf ihr neues Geflügeltrockenwürstchen - egal, ob und wie herzhaft, kräftig ...und gut sie nun sein und schmecken mögen." Wurst Case -Blog

  2. "...denn Schweini wurde offensichtlich ein Opfer des Photoshop-Wahns deutscher Werbeagenturen und wirbt mit babyreiner Haut für die kleine Tütenwurst...." Blog Südtribüne

  3. "Ich finde den Zeitpunkt, dieses Produkt einzuführen - DEN KNALLER. Bifi ist wirklich der Beweis des Teufels auf Erden - sozusagen der Antichrist unter den FastFood Produkten! " MacUserCommunity

  4. "Ganz schön dumm gelaufen für die Leute beim Presskadaverhersteller Bifi. Da hat man jetzt Jahrelang an einer neuen Trendgeflügelwurst gearbeitet und dann kommt..." mehr

  5. "Die wichtigsten Zielgruppen sind betrunkene Männer, die irgendwas essen wollen, aber mit normalem Essen nicht mehr zurechtkommen, und Autofahrer, die aus Zeitmangel an der Tanke mal eben schnell was Nicht-Süsses greifen. Die Geflügelbeigabe soll vermutlich jetzt auch Frauen ansprechen, die zwar über keinen Geschmackssinn verfügen, aber auf ihre Figur achten wollen. Beide Zielgruppen dürften nicht wissen, was "Vogelgrippe" ist - und wenn, ist es ihnen vermutlich egal. " MacUserCommunity

  6. "Du glaubst doch nicht im Ernst, dass man von so einer BiFi den Vogelgrippe-Virus bekommen kann? Da sind so viele Konservierungsstoffe drin - wenn es BiFi in flüssig gäbe, könntest du damit deinen Gartenzaun streichen. Da würden 10 Jahre später die Holzwürmer immer noch dankend dran vorbei maschieren!" MacUserCommunity

  7. "Schlechte Idee, miserable Umsetzung. Mittlerweile dürfte es auch bei Jung van Matt angekommen sein, dass das Thema Kreisligafußball schon mehr als ausgelutscht ist. Schweini übertrifft zwar Michael Ballack mit seinen schauspielerischen Fähigkeiten bei weitem, bleibt dennoch (wie der gesamte Spot) nur Bezirksklasse. " Werbewunderland

  8. "...dringend Geflügel-Wurst in der Hand halten"   Spiegel-Online

 

Bifi-Foren & Blogs:

igitt!|11freunde|TVForen|lonelyingermany||20six|BlogSüdtribüne

Wurst Case -Blog 

Links:
Schweini beim FCB (mit Video) | BIFI-Video | Infos Vogelgrippe

Kontaktdaten Unilever Deutschland GmbH (Bifi) | Dammtorwall 15
| 20355 Hamburg | Tel.: 040-34930 | E-Mail: BiFi.Beratungsservice@unilever.com





Hintergrund

Im Sommer 2005 trug Schweinsteiger erstmals den blonden Iro (Irokesenschnitt) ("Schweini" färbte sich früher schon mal die Haare orange). Neben seinen ersten Toren beim Confed-Cup für die Nationalmannschaft fiel auch die extravagante Frisur auf (die Presse nannte sie liebevoll „Schweini-Borsten“).

Nur einer meckerte: Der mittlerweile fast haarlose FCB-Manager und Wurstfabrikant Uli Hoeneß: Als Schweini im Urlaub war sagte er gegenüber SPORT BILD: „Schweinsteiger hat Riesen-Glück, dass er jetzt weg ist. In vier Wochen aber soll er wieder normale Haare haben, sonst gibt’s Probleme.“ Und: „Ich habe ihn schon mal wieder zum Friseur geschickt.“ Was damals Freundin Daniela Aumeier (Foto >>>) dazu sagt, wurde nicht bekannt.

 

Wahrscheinlich wählte ausgerechnet der früher eher "zottelig" frisierte Hoeneß (siehe Foto links und Video mit schulterlanger 80er-Matte und gruseligen Riesenkoteletten) erstmal die 11833 seines Sponsors Telekom, um die Nummer des Mannschaftsfriseurs Kriegseisen herauszubekommen und dann einen schnellen (Zwangs-) Termin für den uneinsichtigen Frisurenrebell zu vereinbaren.

Doch Schweini weigerte sich und sagte danach der BILD-Zeitung trotzig: „Der neue Schnitt ist mein "Confed-Cut", mehr sage ich nicht dazu.“.

Bis heute war der Starkicker wohl nicht beim Friseur. Seine Frisur wurde übrigens bei HairWeb mit überwältigender Mehrheit zur besten Fußballerfrisur gewählt >>> siehe Umfrage rechts >>>


Links: Neue Trends für Männer | Fußballerfrisuren | News WM 2010









Fußball-Links!



Fussall Trikot Set Deutschland