Friseure Schweiz HairWeb Niederlande HairWeb Belgien HairWeb Spanien (2007) HairWeb England HairWeb USA

 Mesut  Özil   EM  Friseur - Frisur - Freundin "mesut" ist TÜrkisch und bedeutet "glÜcklich".


Mesut lässt seit drei Jahren nur Mario und Ulvi vom Stuttgarter Friseur-Salon »Two Cut« an seine Haare.

Facebook-Foto unten: Mesut auf Pilgerreise nach Mekka/Saudi Arabien



Der junge Ex-Schalker Özil 2006 mit Vokuhila ;-)



Mesut Özil: Auf dem Weg zum Weltstar

Facebook-Star

Mesut betreibt eine Facebook-Fanseite mit über 30 Million Fans und ist damit der Spitzenreiter unter den deutschen Kickern Ihm folgen Thomas Müller, Lukas Podolski, Schweini , Neuer und Götze.

 

Özil @ Real

Im August 2010 wechselte Özil zu Real Madrid. Die Ablösesumme lag Medienberichten zufolge bei rund 15 Millionen Euro. Sein Debüt für Real Madrid in der Primera División gab Özil am 29. August 2010 (1. Spieltag), als er beim 0:0-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen den RCD Mallorca in der 58. Spielminute für Ángel Di María eingewechselt wurde. Insgesamt absolvierte Özil in seiner ersten Saison in Spanien, in der er mit Real Madrid die Vize-Meisterschaft errang, 36 Ligaspiele und erzielte dabei sechs Treffer. Mit dem Gewinn der Copa del Rey im gleichen Jahr konnte er seinen ersten spanischen Vereinstitel feiern.

 

Özil verlässt Sarah Connors kleine Schwester! Neu-Muslimin Anna-Maria zu sexy?

Mesut Özil war seit Sommer 2010 mit der kleinen Schwester von Sarah Connor liiert: Anna-Maria Lagerblom (geborene Lewe). Noch vor der WM trat Anna-Maria zum moslemischen Glauben über und nahm den Namen "Melek" (zu deutsch "Engel") an. Doch am Ende war alles umsonst, die beiden trennten sich am 12 November 2011.

Über die Gründe für die Trennung kann nur spekuliert werden: War es das "Pekka Lagerblom-Tattoo" an Anna-Marias Handgelenk oder das freizügige Auftreten der immer sexy gekleideten Neu-Muslimin? Oder die immer noch laufende Scheidung von Pekka Lagerblom? Anna-Maria hatte bereits aus einer anderen Ehe (Tänzer ihrer Schwester) einen acht Jahre alten Sohn (Quelle: SPIEGEL)


NPD beschimpft Özil

Özil wurde vom NPD-Pressesprecher Klaus Beier in einer Sondersendung des rbb Fernsehen zur Landtagswahl in Brandenburg 2009 als "Plastedeutscher" (Ausweisdeutscher) beschimpft, woraufhin der DFB im September 2009 bekannt gab, juristische Möglichkeiten gegen die NPD und Beier zu prüfen.

Hintergrund: Im November 2007 wurde bekannt, dass Özil, dessen Vater im Kindesalter mit Özils Großeltern nach Deutschland eingewandert war, seine Entlassung aus der türkischen Staatsbürgerschaft beantragt hat. Er hatte zuvor sowohl einen türkischen als auch einen deutschen Pass besessen.

 




Bambi 2010: Mesut küsst Shakira und macht Witze wo keiner lacht ;-)



Karriere

Im September 2006 wurde Mesut Özil erstmals zur deutschen U19-Auswahl eingeladen. Sein Länderspieldebüt für die DFB-Junioren feierte er gegen Österreich. Er gehörte auch zum Kader des deutschen Teams bei der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2007 in Österreich. In den ersten Spielen gegen Russland und Frankreich erzielte er dabei jeweils einen Treffer. Schon im Alter von 18 Jahren wurde Özil in die deutsche U21-Auswahl berufen. Gleich in seinem ersten Spiel am 7. September 2007 in Nordirland gelang ihm dabei ein Treffer.

Nachdem Özil zu Beginn der Saison 2008/09 auf sich aufmerksam machte, wollte der türkische Nationaltrainer Fatih Terim ihn für die Spiele der türkischen A-Nationalmannschaft nominieren. Özil lehnte jedoch ab, mit der Begründung, sich auf die deutsche U 21-Nationalmannschaft und die bevorstehende U21-Europameisterschaft konzentrieren zu wollen; er wurde aber weiterhin von Terim umworben. Was aus seinem Antrag auf Ausbürgerung wurde, ist unklar.

Am 11. Februar 2009 absolvierte er in Düsseldorf sein erstes A-Länderspiel für Deutschland gegen Norwegen, nachdem Özil bekannt gegeben hatte, dass er sich für Deutschland entschieden habe. Sein größter internationaler Erfolg war der Gewinn der U21-Europameisterschaft 2009 in Schweden unter Bundestrainer Horst Hrubesch. Im Finale war er als Spielmacher maßgeblich am 4:0-Erfolg der deutschen Mannschaft gegen England beteiligt. Özil bereitete 2 Tore vor und erzielte das 2:0 selbst.

Nachfolgend wurde er zum "Man of the Match" (Bester Spieler der Partie) benannt. Nach seinem A-Pflichtländerspieldebüt für Deutschland in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010 am 12. August 2009 in Baku gegen Aserbaidschan ist Özil endgültig nur noch für die deutsche Fußballnationalmannschaft spielberechtigt. Am 5. September 2009 schoss er sein erstes Tor für die deutsche Nationalmannschaft im Freundschaftsspiel gegen Südafrika. Am 9. Oktober 2009 ebnete Özil den Weg für die deutsche Nationalmannschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft, indem er das Tor von Miroslav Klose zum 1:0-Endstand gegen Russland vorbereitete.





 







Fußball-Links!



Fussall Trikot Set Deutschland