Heino



Mit freundlichen Grüßen - Download

Junge 3:04 2. Haus am See 3:35 3. Ein Kompliment 3:11 4. Augen auf 3:17 5. Sonne 4:05 6. Gewinner 3:42 7. Liebes Lied 3:36 8. Leuchtturm 4:29 9. Vogel der Nacht 4:17 10. MfG 3:24 11. Kling Klang 3:43 12. Willenlos 3:22 13. Was soll das

  Heino Perücke


Reinhör-Tipp: Junge




Heino´s Leben

Heino wurde als Sohn des Zahnarztes Heinrich Kramm geboren. Sein Vater war katholisch, seine Mutter evangelisch. Sein Großvater war Organist am Kölner Dom. Seine beiden Cousins waren Pfarrer.

2. August 1941 : Heinos Vater kam im Zweiten Weltkrieg als Soldat ums Leben. Bis 1945 lebte Heino mit seiner Mutter Franziska und seiner älteren Schwester Hannelore in Pommern.

1945 : Eingeschulung in Großenhain (Sachsen).

August 1952 : Heino absolvierte er in Düsseldorf eine Handwerkslehre zum Bäcker und Konditor.

1955: Heino beendet die Ausbildung mit der Gesellenprüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf.

Juni 1959: Erste Ehe mit der damals 18-jährigen Henriette Heppner.

1960: Geburt Sohn Uwe

1962 : Scheidung von Henriette

1968: Heino wird Vater einer unehelichen Tochter, die sich Ende November 2003 das Leben nahm - wie 1988 schon ihre Mutter, Heinos Jugendliebe.

1965: Er heiratete er seine zweite Ehefrau Lilo.

1978: Scheidung von Lilo. Lilo Kramm starb am 28. Januar 2010 an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Aufgrund seiner Erkrankung an Morbus Basedow, die seine Augen hervortreten ließ, trägt Heino seit den 1970er Jahren in der Öffentlichkeit immer eine sehr dunkle Sonnenbrille, die als eine Art Markenzeichen seine Erscheinung unverwechselbar macht. Auf früheren Plattenhüllen ist Heino noch ohne Brille mit blauen Augen abgebildet.

1979 : Heino heiratete er seine dritte Ehefrau Hannelore Auersperg, die er 1972 bei der Miss-Austria-Wahl in Kitzbühel kennengelernt hatte. Das Paar lebt in Bad Münstereifel/Eicherscheid und war Inhaber von Heinos Rathaus-Café, das von 1996 bis 2012 bestand. Aufgrund einer geänderten Nutzung des Gebäudes musste das Café 2012 ins Kurhaus der Stadt umziehen. Dort gibt es weiterhin die berühmten Nussecken.

Quelle: Heinopedia.de







 

  Funny Links!