Fettige    Haare  und   fettige   Kopfhaut   



Der medizinische Fachbegriff für fettige Haare lautet Seborrhoe. Diese entstehen durch übermäßige Talgproduktion. Auch hier sollten Sie das richtige Shampoo benutzen. Insbesondere Shampoos für fettiges Haar sollten weder Proteine oder rückfettende Substanzen wie z.B. Öle oder Silikone enthalten. Der Grund: sie machen das Haar schwer und noch fettiger, als es bereits ist.


Lavera Apfelmilch Shampoo    "... Haarwäsche oft erst nach 5 Tagen nötig. "

In Shampoos gegen fettiges Haar sollten bestimmte Kräuter enthalten sein, die die Fettbildung regulieren und die Kopfhaut beruhigen. Solche Kräuterextrakte sind z.B. Meerestang, Schachtelhalm, Rosmarin, Huflattich, Brennnessel, Kamille, Salbei oder Rosskastanie.

Eine häufige Befürchtung ist, dass die Kopfhaut schneller nachfettet, wenn man die Haare häufig wäscht. Aber das Gegenteil ist der Fall: Beim Massieren der Kopfhaut werden die Talgdrüsen jedesmal ein bißchen ausgequetscht. Und die Kopfhaut wird nicht so schnell wieder fettig. Beim Waschen ist es wichtig, dass man das Shampoo richtig einmassiert. Nicht nur in die Haare, sondern vor allem in die Kopfhaut.

Anschließend zwei bis drei Minuten das Shampoo auf dem Kopf einwirken lassen, damit die fettlösenden Substanzen wirken können. Anschließend die Haare gut ausspülen. Shampoos für fettiges Haar nicht öfter als zwei- bis dreimal pro Woche benutzen. ...mehr Infos zum Haarewaschen

Der Grund: Nicht nur Ihren Haaren, auch der Kopfhaut wird auf Dauer damit Fett entzogen. Die Kopfhaut könnte mit Jucken und Rötungen reagieren. Wer trotzdem täglich waschen will, kann für die übrigen Tage z.B. ein mildes und pflegendes Shampoo nutzen.

Wenn der Ansatz leicht nachfettet, hilft nur häufiges Waschen mit einem speziellem Shampoo für fettiges Haar. Aber sparen Sie mit Shampoo. Ein Klecks in der Größe eines Fünfmarkstücks reicht auch bei langem Haar. Verteilen Sie das Shampoo nur in die Ansätze direkt auf dem Kopf. Für die Spitzen, die ohnehin nie mir ausreichend Fett von der Kopfhaut versorgt werden, genügt als Wäsche das, was beim Ausspülen an Shampoo herunterläuft.

 

for men American Crew Daily Shampoo


Tipps

  •  Einmal pro Woche Shampoo ins trockene Haar geben, sanft in die Kopfhaut einmassieren, anschließend ausspülen. Reinigt Haare und Kopfhaut extrem gründlich.

  • Fettige Haare und keine Zeit zum Haarewaschen? Da hilft ein gutes Trockenshampoo - einfach einwirken lassen und danach ausbürsten.

  • In schlimmer Fällen helfen medizinische Seborrhoe-Präparate au der Apotheke, z. B. DERCAP oder Sabal - siehe z. B. shop-apotheke.com  

Links: Gute Friseuradressen  
 

Links:

Kleine Shampookunde | Online-Apotheken | Online-Bezugsquellen für Spezial-Shampoos | Inhaltsstoffe



  Related Links!